Archiv

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima

BMEL unterstützt Gartenbau bei der Torfminderung

Neuer Förderaufruf für begleitende Fachstellen veröffentlicht – Gesucht wird ein Projektkonsortium – Einreichungen bis 25. Juni möglich

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sucht ein Projektkonsortium mit mindestens fünf Fachstellen, die Gartenbaubetriebe bundesweit bei der Torfreduzierung fachlich begleiten und unterstützen.

Der vollständige Förderaufruf steht hier zum Download zur Verfügung.

Der von der Bundesregierung angestrebte schrittweise Ausstieg aus der Torfverwendung wirft in den betroffenen rund 50.000 Gartenbaubetrieben viele Fragen auf. Bis 2030 soll der Ausstieg weitgehend geschafft sein. In etlichen der Unternehmen ist Torf aber momentan noch Hauptbestandteil von Substraten und Erden. „Gibt es genügend Ersatzstoffe in ausreichender Qualität? Welche Eigenschaften haben sie und welche Mischung ist für welche Kultur empfehlenswert?“ Diese und weitere Fragen brennen der Praxis auf den Nägeln. Hier setzt das BMEL mit den geplanten Fachstellen an: Sie sollen die Praxisbetriebe während ihrer gesamten Umstellungsphase betriebsindividuell begleiten und zu produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Aspekten bei der Torfreduzierung informieren. Die Fachstellen fungieren dabei als Bindeglied zwischen Forschung und Praxis. Sie vermitteln Ergebnisse aus Modell- und Demonstrationsvorhaben und Versuchen von Bund und Ländereinrichtungen zur Torfminderung (zum Beispiel TerZ und ToSBa).

Um die Fachinformation effizient und einheitlich umzusetzen, wird das BMEL ein Konsortium über vier Jahre fördern. Einer der Partner übernimmt die Rolle des Gesamtkoordinators und ist auch für den Austausch mit weiteren Akteuren zuständig.

Entsprechende Konsortien können bis zum 25. Juni 2021 Projektskizzen beim Projektträger des BMEL, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), einreichen.

Ihr Ansprechpartner bei der FNR:
Dr. Merten Minke
Mail: m.minke(bei)fnr.de
Tel.: +49 3843 6930-254

Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Nicole Paul
Tel.: +49 3843 6930-142
Mail: n.paul(bei)fnr.de 

PM 2021-36
 

Erstellt von Nicole Paul
©industrieblick - stock.adobe.com
©industrieblick - stock.adobe.com

Schulwettbewerb "Weniger Torf, Moor Schutz!"

Das BMEL lobt erstmals einen bundesweiten Schulwettbewerb aus, wobei Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des torffreien Gärtnerns für den Klimaschutz vermittelt wird.

Zum Wettbewerb

Produkt-Datenbank torffreie Substrate

In unserer Produkt-Datenbank finden Sie Hersteller und Händler toffreier Produkte.

Zur Produkt-Datenbank

Flyer "Weniger Torf, Moor Schutz! - Tipps zum torffreien Gärtnern"

Gärtnern ohne Torf ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz! In diesem Flyer geben wir Ihnen Tipps zum torffreien Gärtnern, auf welche Kennzeichnungen Sie beim Kauf achten müssen, wie Sie regionale Kreisläufe unterstützen können und was beim Düngen und Gießen zu beachten ist.

Flyer herunterladen

"Klimawirkung von Moorböden"

Das Video zur Grafik "Klimawirkung von Moorböden" verdeutlicht das Verhältnis von landwirtschaftlich genutzen Moorböden zu THG-Emissionen aus organischen Böden.

Zum FNR-Video