Öffentliche Beschaffung

Gärtnern ohne Torf - schütze das Klima

Torfminderung in der öffentlichen Beschaffung

Klimaneutraler Einkauf muss sich auch im Verwaltungshandeln widerspiegeln. Deshalb richtet sich die Torfminderungsstrategie der Bundesregierung neben Endverbrauchern und Erwerbsgartenbauern auch gezielt an die Gruppe der öffentlichen Einkäufer. Öffentliche Verwaltungen und Institutionen kaufen jährlich Produkte und Dienstleistungen in Höhe von schätzungsweise 350 Milliarden Euro ein. Mit dieser enormen Marktstärke können Städte, Gemeinden, Bundes- und Landesbehörden bei der Beschaffung von Produkten und der Auftragsvergabe an Dienstleister entscheidende Weichen in Richtung Klimaneutralität stellen. Im GalaBau kann durch die Torfminderung in der Substratverwendung im öffentlichen Raum ein positiver Klimaschutzeffekt erzielt werden. Dabei gilt es, den Einsatz von torffreien Substraten in der öffentlichen Beschaffung zu stärken und lokale Grüngutkonzepte zu erarbeiten.

Weiterlesen

Torffreies gärtnern in einer kommunalen Beetanlage, Quelle: smuki - stock.adobe.com

Schulwettbewerb "Weniger Torf, Moor Schutz!"

Das BMEL lobt erstmals einen bundesweiten Schulwettbewerb aus, wobei Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des torffreien Gärtnerns für den Klimaschutz vermittelt wird.

Zum Wettbewerb

Produkt-Datenbank torffreie Substrate

In unserer Produkt-Datenbank finden Sie Hersteller und Händler toffreier Produkte.

Zur Produkt-Datenbank

Flyer "Weniger Torf, Moor Schutz! - Tipps zum torffreien Gärtnern"

Gärtnern ohne Torf ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz! In diesem Flyer geben wir Ihnen Tipps zum torffreien Gärtnern, auf welche Kennzeichnungen Sie beim Kauf achten müssen, wie Sie regionale Kreisläufe unterstützen können und was beim Düngen und Gießen zu beachten ist.

Flyer herunterladen

"Klimawirkung von Moorböden"

Das Video zur Grafik "Klimawirkung von Moorböden" verdeutlicht das Verhältnis von landwirtschaftlich genutzen Moorböden zu THG-Emissionen aus organischen Böden.

Zum FNR-Video